Mittwoch, 24. August 2016

Kilometer 0 - 18.010 - Hoch wollen wir leben!

 

Ein Jahr vereint!


Am 24.August 2015 saß ich um 9.00 Uhr auf der Kawasaki ER 5 der Fahrschule A-Team in Hamburg und absolvierte die letzten Übungen zu den Grundfahraufgaben bevor es um 10.00 Uhr zur Prüfung gehen sollte. Vier Stunden später startete ich den Motor meiner nagelneuen 2015 Kawasaki Vulcan 900 in mausgrau metallic und rollte ungelenk vom Parkplatz des Kawasaki-Händlers.

Ein Jahr ist dies nun her. Ein Jahr voller Abenteuer und Erlebnisse, kurzer und längerer Reisen, neuen Bekanntschaften und viel Zeit zu zweit. Meine PJV (Petite Jolie Vulcan) und ich, Polly die Bikerin. Zeitgleich feiert mein Blog Jubiläum. Was als Reisebericht für meinen Vater begann, ist ein fester Bestandteil in meinem Leben geworden.

Zeit Bilanz zu ziehen:

- 18.010 Kilometer bin ich in den 12 Monaten gereist.

Davon ca.:

- 13.585 Kilometer in Deutschland
-   3.975 Kilometer in Frankreich
-      696 Kilometer in Belgien
-      744 Kilometer in den Niederlanden
-   1.276 Kilometer waren Arbeitsweg

-   2.911 Kilometer in Begleitung
-        73 Kilometer mit Sozius
- 15.089 Kilometer allein

Die Winterpause erfolgte vom 13.12.2015 – 13.03.2016
Den Lagerkoller bekam ich am 10.01.2016

Absolvierte Inspektionen: 4

Veränderungen am Motorrad: Motorschutzbügel angebaut, Guardian Bell und Glücksfee befestigt.

Reparaturen: Neuer Tank, da meine Sitzbank ein Loch in den Lack gerubbelt hatte.
Pflege: Morgen bekomme ich neue Reifen und neue Bremsbeläge.


Das ist doch eine ordentliche Bilanz: Wenn die Aktiva (Freude) größer ist, als die Passiva (Leid), dann ist das Kapitalkonto (Lebensqualität) für das nächste Jahr prall gefüllt.

Ich danke allen, die mich bis hierhin begleitet und unterstützt haben.
Insbesondere meinem wundervollen Papi!


1 Jahr Polly und die Petite Jolie Vulcan, das "Tapfere Pony"
 

Kommentare:

  1. Hey, Herzlichen Glückwunsch!
    So ein Führerschein-Geburtstag ist wirklich ein Datum zum Feiern! Das geht mir ganz genau so.
    Noch viele tolle Kilometer mit Deiner PJV und lass uns bitte weiter daran teilhaben.
    Denn Ihr seid mittlerweile auch Bestandteil von meinem Leben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och wie süß! Zwillingsschwester im Herzen....

      Löschen
  2. So....also geradeaus fahren haste jetzt lange genug geübt, jetzt wird's Zeit für´s richtige Moppedfahren. Die Alpen warten auf dich, ma belle, ich natürlich auch...;-)
    Achso..gaaaanz herzlich Glückwunsch zu einem Jahr Pappe und 18000 unfallfreien Kilometern, mach ganz einfach weiter so !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich will mich nächstes Jahr tatsächlich in die Berge trauen. Aber dazu bei Gelegenheit mehr ;-)
      Bisous ma Poule! Danke für Deine Treue!!

      Löschen
  3. Herzlichen Glückwunsch und Respekt eine außerordentlich gute Leistung die du da vollbracht hast die Km Leistung haben einige Biker nicht mal in 4 Jahren zusammen ����

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß auch nicht wie ich das geschafft habe. Es ist Freude, Leidenschaft und auch ein bisschen Sucht nach der PJV.... :-)

      Löschen
  4. Servus Polly,

    Genial, Glückwunsch! Da hast du in einem Jahr gut Kilometer runter gerissen. Damit ist die PJV gut eingefahren.
    Weiterhin viele tolle Stunden auf der Guten. Und schön, dass deine Tagebuch zu einer waren Geschichte aus Gedanken und Empfindungen ausgereift ist.

    Gruss aus R,
    Tom

    (Bin erstaunt, dass die Reifen so lange gehalten haben.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Tom!!!
      Das ist ein wundervolles Kompliment............... :-*

      Löschen
  5. Respekt, Polly. Das ist eine tolle Jahresleistung. Bin mal gespannt, wohin Du Dich im nächsten Jahr treiben lassen wirst. Falls Du mal Kurven üben musst: Komm' in den Schwarzwald. Das wäre gutes Vorab-Training für die Alpentouren, die Arne vorschlägt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie gern würde ich Dich mal treffen und mit Dir und Deiner Sporty durch den Schwarzwald cruisen. Ich hoffe Du hast Dich bis dahin rehabilitiert und der Plan könnte mal umgesetzt werden.

      Löschen
  6. Auch von mir noch ein: Weiter so!...und noch viele schöne Kilometer mit der PJV - egal wo. Im Flachland oder im Gebirge.

    AntwortenLöschen
  7. Hut ab vor der Kilometer Jahresleistung. Und selbst wenn du im Gebirge so als Flachlandfahrer etwas hinderlich sein wirst, so steht der Spaß und das lernen dort, an erster Stelle.
    Grüße Inbus

    AntwortenLöschen